Berlin: Kostüm Kollektiv • Fetzen & Flicken Workshop in der Textilwerkstatt im Haus der Materialisierung 2024

+ + + Online-Treffen des SK Freie Szene + + + KO-Markt: Tag der offenen Tür + + + Veranstaltungen des Sustainable Costume-Projekts + + + UPCYCLING WORKSHOP- PULLI / PULLUNDER  für Erwachsene von JIMMI WOW in unserer Textilwerkstatt + + + Save The Date: SOMETHING BLUE – Kunst der Zukunft + + +
+ + + Offene Textilwerkstatt + + +
––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––
? Schon gewusst ?
In unserem Fundus könnt ihr Kostüme reservieren und die meisten Kostüme können über mehrere Monate oder Jahre für eure Produktionen ausgeliehen werden. Schaut einfach auf unsere Websiteund sprecht uns an: fundus@kostuemkollektiv.de
––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––
+ + + Online-Treffen des SK Freie Szene + + +Das Netzwerk für Kostüm, Szenografie und Visuelle Kunst in den Freien Darstellenden Künsten lädt zum Treffen “#6 Elternschaft und künstlerische Tätigkeit Kostüm + Szenografie” ein. Das Treffen findet auf Zoom statt. Ein Link wird euch bei der Anmeldung zugeschickt.
Wann: Donnerstag, 2. Mai 2024 | 10 – 22 Uhr
Anmeldung: anmeldung@sk-freieszene.de

+ + + KO-Markt: Tag der offenen Tür + + +
Beim Tag der offenen Tür im Haus der Statistik und Haus der Materialisierung öffnen wir auch unsere Textilwerkstatt zusammen mit der Stadtmission. Schaut vorbei, wir freuen uns auf euch!
Wann: Samstag, 4. Mai 2024 | 14 – 19 Uhr
Wo: Offene Textilwerkstatt im Haus der Materialisierung (HdM), Karl-Marx-Allee 1, 10178 Berlin, Zugang über Berolinastraße (siehe Lageplan)

+ + + Veranstaltungen des Sustainable Costume-Projekts + + +

In den Online-Veranstaltungen werden Einblicke aus dem von Fedora geförderten Projekt Sustainable Costume geteilt. Es geht um neue Zusammenarbeiten zwischen Kostümbildner:innen und Kostümabteilungen, um nachhaltige Praktiken und um eine neue Allianz zwischen Designer:innen und Handwerker:innen. Die Frage, die wir uns stellen, ist wie können Design und Handwerk gemeinsam Kostüm innovieren? Das Ziel ist es, Richtlinien für nachhaltige Praktiken zu verfeinern, den Diskurs und die Innovationen zwischen Design und Handwerkskunst zu fördern, was zu tieferen nachhaltigen Maßnahmen führen kann. Die Veranstaltungen finden in Englisch und Deutsch statt und stehen Kostümschaffenden und Studierenden offen.
Sustainable Costume untersuchte aktuelle nachhaltige Praktiken in den Kostümproduktionsmethoden an der Oper Leipzig und der Isländischen Oper und ist ein Next Stage Grant Projekt, das von Fedora und Opera Europa finanziert und von der Oper Leipzig geleitet wird. Sustainable Costumes wurde von der Arbeit und Forschung von Urs Dierker zur nachhaltigen Transition im Bereich Kostümbild inspiriert. Dierker ist Gründer der Plattform Circular Costume Design.
Online-Workshop: Beschaffung nachhaltiger Materialien für Kostümproduktionen
Wann: Donnerstag, 2. Mai 2024 | 15 – 16:30 Uhr
Online-Abschlussveranstaltung: Sustainable Costume
Wann: Donnerstag, 16. Mai 2024 | 14 – 15:30 Uhr
Anmeldung: Sustainable Costume

+ + + UPCYCLING WORKSHOP- PULLI / PULLUNDER  für Erwachsene von JIMMI WOW in unserer Textilwerkstatt + + +

In sechs Kursmodulen begleitet JIMMI WOW euch bei dem Prozess der Entstehung eures ganz persönlichen und individuellen Pullovers oder Pullunders aus Wolle und/oder Kaschmir, den ihr nach euren Wünschen und Vorstellungen aus mehreren abgelegten Kleidungsstücken zusammenstellt.
Vorkenntnisse im Nähen sind hilfreich, aber nicht erforderlich.
Wann: Donnerstags, 23. + 30. Mai + 06. + 13. + 20. Juni 2024 | jeweils 18:30 – 20:30 Uhr
Vortreffen: Freitag, 17. Mai 2024 | 16 Uhr
Weitere Infos + Anmeldung: JIMMI WOW

+ + + Save The Date: SOMETHING BLUE – Kunst der Zukunft + + +

Das zukünftige Pina Bausch Zentrum und der Szenografie-Bund laden in Kooperation mit dem Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie zum letzten Workshopteil der Reihe SOMETHING OLD, SOMETHING NEW, SOMETHING BORROWED, SOMETHING BLUE ins Schauspielhaus Wuppertal ein.
Die fünftägige Residenz “SOMETHING BLUE – Kunst der Zukunft” bietet Raum für Reflexion und Austausch über die großen Fragen, die sich stellen, wenn im Kleinen, im alltäglichen Schaffen, nachhaltig gearbeitet werden soll: Welche Szenografie eine nachhaltige Zukunft braucht bzw. eine Gegenwart, die dies werden will? Und was brauchen heutige Szenograf:innen, um zu Szenograf:innen einer solchen Zukunft zu werden? Für Rückfragen und weitere Infos stehen euch beim Szenografie-Bund Teresa Monfared und Anna Wille zur Verfügung unter residenz@szenografie-bund.de. Beim Pina Bausch Zentrum Bettina Milz unter bettina.milz@pina-bausch.de
Wann: 15. – 20. Juni 2024
Wo: Schauspielhaus und Pina Bausch Zentrum, Bundesallee 260, 42103 Wuppertal

+ + + Offene Textilwerkstatt für Reparatur und Upcycling + + +

Unter fachlicher Anleitung von Maßschneider:innen, Textil- und Modedesigner:innen, Schneidermeister:innen und Kostümbildner:innen können eigene Reparaturen oder Änderungen von Textilien vorgenommen werden.
Wann: Jeden Dienstag + Mittwoch | 15 – 19 Uhr
Wo: Offene Textilwerkstatt im Haus der Materialisierung (HdM), Karl-Marx-Allee 1, 10178 Berlin, Zugang über Berolinastraße (siehe Lageplan)
Kosten: Für die Teilnahme an der Offenen Textilwerkstatt freuen wir uns über eine Sachkostenbeteiligung in Höhe von mindestens 4 € pro Stunde.

Und zu guter Letzt noch eine freudige Nachricht: Wir erwarten einen Startschuss für das Projekt “Seeds Of Change”, das Kunst-Stoffe mit anderen Initiativen im HdM initiiert hat. Es ermöglicht uns eine Ausweitung der Angebote Offene Werkstatt und interessante Bildungs-Aktionen rund um Fast Fashion und die besseren Alternativen. Bleibt auf dem Laufenden per Newsletter oder auf unseren Social-Media-Kanälen.

Mit besten und herzlichen Grüßen!

Euer KOSTÜMKOLLEKTIV

 

Pinneberg: Atelier Farbton Gisela Meyer-Hahn öffnet ihr Atelier für den Verkauf von Seiden

Ponge Seide Georgett Atelier Farbton Gisela Meyer-Hahn

Ponge Seide Atelier Farbton Gisela Meyer-Hahn

Hier eine schöne Gelegenheit Seiden in verschiedenen Qualitäten zu erwerben.

Weiße Seiden, in verschiedensten Qualitäten warten auf neue Anwendungen.
Zum Teil noch originalverpackt; aus Restbeständen der Projektarbeiten in Qualitäten mit verschiedenen Stärken und Breiten, in Stücklängen oder als Meterware:
Chiffon, Georgette, Organza, Silk etamine 06, Crepe de Chine, Taffeta,
Pongé 04, Pongé 05, Pongé 06, Pongé 08, Pongé 10, Fuji, Bourette

Anwendungsbeispiele auf meiner homepage und Fotos s.u..

Nehmt gerne Kontakt zu mir auf – auch Besuch gern nach vorheriger Anmeldung

Tel.: 04101 / 69 31 86, 0171 / 625 65 92 oder per mail gisela@meyer-hahn.de

atelier farbton
gisela meyer-hahn
dipl.designerin
hogenkamp  1
25421  pinneberg                        (Nord: 53,67º/ Ost: 9,80º)
tel: +49 (0)4101 / 69 31 86
mobil      0171 / 625 65 92
www.meyer-hahn.de
gisela@meyer-hahn.de
Georgett Seide Atelier Farbton Gisela Meyer-Hahn

Georgett Seide Atelier Farbton
Gisela Meyer-Hahn

atelier farbton
gisela meyer-hahn
dipl.designerin
hogenkamp  1
25421  pinneberg                        (Nord: 53,67º/ Ost: 9,80º)
tel: +49 (0)4101 / 69 31 86
mobil      0171 / 625 65 92
www.meyer-hahn.de
gisela@meyer-hahn.de

Berlin: Kostüm Kollektiv • Fetzen & Flicken Workshop in der Textilwerkstatt im Haus der Materialisierung 2024

+ + + Workshop: Bügeln wird unterschätzt! + + + Strickworkshop für Kostümschaffende + + + Workshop: How To: Ausstattung in der Freien Szene – vom Konzept zur Realisierung + + + Vortrag: Stoff mit Geschichte(n). Historische Kleidungspraktiken zwischen Modeteilhabe und textiler Nachhaltigkeit + + + Veranstaltungen des Sustainable Costume-Projekts + + + Save the Date: UPCYCLING WORKSHOP- PULLI / PULLUNDER  für Erwachsene von JIMMI WOW in unserer Textilwerkstatt + + +
+ + + Offene Textilwerkstatt + + +
––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––
? Schon gewusst ?
Wie man Maße am Körper und an Bekleidung nimmt, wie man Flecken entfernt oder wie man Perücken sorgfältig behandelt kannst du auf unserer Website finden. Unsere Tipps&Tricks beinhalten auch eine stetig wachsende Link-Sammlung zu Initiativen für Netzwerke und Nachhaltigkeit im Theater und Kulturbetrieb.
––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

+ + + Workshop: Bügeln wird unterschätzt! + + +

Temperatur, Feuchtigkeit und richtige Vorgehensweisen – keine Zauberei! Aber Kleidung zeigt nach dem Bügeln oft erst ihren Charakter und kann außerdem in Form gebracht werden. Agnes Waedt, Schneiderin und Hauswirtschaftsmeisterin, zeigt, worauf es ankommt und vermittelt die wichtigsten Tricks. Bring gerne etwas aus deinem Kleiderschrank mit. Der Workshop findet in deutscher Sprache statt.
Wann: Samstag, 13. April 2024 | 11 – 14 Uhr
Wo: Textilwerkstatt im Haus der Materialisierung (HdM), Karl-Marx-Allee 1, 10178 Berlin, Zugang über Berolinastraße (siehe Lageplan)
Unkostenbeteiligung: 10 – 20 €
Anmeldung: textilwerkstatt@kostuemkollektiv.de

+ + + Strickworkshop für Kostümschaffende + + +

lotre studio, ein Entwicklungsstudio für industrielle Strickprodukte in Berlin, lädt zu einem kostenlosen Strickworkshop ein, bei dem sich alles ums Stricken dreht und um die vielfältigen Möglichkeiten, die Strick für das Kostümdesign bietet. Das Studio betreibt Materialforschung, entwickelt Prototypen und Einzelstücke und betreut Strickproduktionen im In- und Ausland. Im Zentrum der Werkstatt steht eine industrielle Strickmaschine vom Typ Stoll ADF 32W, darüber hinaus bietet sie alles, was man für die professionelle Verarbeitung von Strickwaren braucht.
In dem Workshop werden Einblicke in Stricktechniken vorgestellt, von Strukturen über Farben bis hin zu ganzen Bildern, die sich in Strickmaschen übersetzen lassen. Bring deine Skizzen oder Moodboards mit, und wir experimentieren gemeinsam, wie deine Visionen in Strick umgesetzt werden können. Nutze die Gelegenheit um deine Fragen rund um Strick im Kostümdesign zu klären. Der Workshop ist kostenlos.
Wann: Samstag, 13. April 2024 | 11 – 15 Uhr
Wo: lotre studio, Zur Alten Börse 57d, 12681 Berlin
Anmeldung bis 12. April bei Luisa Lauber: luisa@lotre-studio.de

+ + + Workshop: How To: Ausstattung in der Freien Szene – vom Konzept zur Realisierung + + +

Mit Silvia Albarella (Bühnen- und Kostümbildnerin, Kostümkollektiv e.V.)
Auf welche Besonderheiten treffen Bühnen- und Kostümbildner:innen beim Arbeiten in der Freien Szene? Wie kann man gut ohne feste Strukturen (Werkstätten, Schneiderei etc.) arbeiten und entsprechende Budgets planen? Welche Vernetzungen, Foren und Fundi gibt es bereits? In diesem Workshop erhalten Künstler:innen (Ausstatter:innen, Künstlerische Leiter:innen und Performer:innen) Informationen, die den Einstieg und das Bewegen im Berufsfeld erleichtern sowie Hilfe für die Kalkulation eines Ausstattungsbudgets.
Wann: Dienstag, 16. April 2024 | 17 – 20 Uhr
Weitere Infos + Anmeldung bis 9. April: Performing Arts Programm Berlin

+ + + Vortrag: Stoff mit Geschichte(n). Historische Kleidungspraktiken zwischen Modeteilhabe und textiler Nachhaltigkeit + + +

Vortrag von Anna Katharina Behrend: Etwa bis in die Mitte des 20. Jahrhunderts stellte das Umarbeiten und Weiternutzen von Kleidung eine übliche textile Praktik dar. Nicht nur die „Lebensspanne“ von Kleidung wurde so zum Teil erheblich verlängert, auch Tragekontexte veränderten und verschoben sich. Welche Spuren lassen sich davon heute noch nachvollziehen, welche Techniken und historischen Konzepte des Bewahrens lassen sich ausmachen und in welchen sozialen Schichten spielten sie eine Rolle? Erhaltene Kleidungsstücke mehrerer Museumssammlungen bilden die Grundlage eines objektbasierten Forschungsprojektes das sich dem Phänomen Umarbeitung im Zeitraum 1800 bis 1950 nähert und Formen textiler Nachhaltigkeit zwischen Modeteilhabe und Materialverfügbarkeit nachgeht. Eintritt und Teilnahme kostenfrei.
Wann: Mittwoch, 17. April 2024 | 18 – 20 Uhr
Wo: Kunstbibliothek am Kulturforum, Staatliche Museen zu Berlin, Matthäikirchplatz 6, 10785 Berlin
Weitere Infos: Kunstbibliothek

+ + + Veranstaltungen des Sustainable Costume-Projekts + + +

In den Online-Veranstaltungen werden Einblicke aus dem von Fedora geförderten Projekt Sustainable Costume geteilt. Es geht um neue Zusammenarbeiten zwischen Kostümbildner:innen und Kostümabteilungen, um nachhaltige Praktiken und um eine neue Allianz zwischen Designer:innen und Handwerker:innen. Die Frage, die wir uns stellen, ist wie können Design und Handwerk gemeinsam Kostüm innovieren? Das Ziel ist es, Richtlinien für nachhaltige Praktiken zu verfeinern, den Diskurs und die Innovationen zwischen Design und Handwerkskunst zu fördern, was zu tieferen nachhaltigen Maßnahmen führen kann. Die Veranstaltungen finden in Englisch und Deutsch statt und stehen Kostümschaffenden und Studierenden offen.
Sustainable Costume untersuchte aktuelle nachhaltige Praktiken in den Kostümproduktionsmethoden an der Oper Leipzig und der Isländischen Oper und ist ein Next Stage Grant Projekt, das von Fedora und Opera Europa finanziert und von der Oper Leipzig geleitet wird. Sustainable Costumes wurde von der Arbeit und Forschung von Urs Dierker zur nachhaltigen Transition im Bereich Kostümbild inspiriert. Dierker ist Gründer der Plattform Circular Costume Design.
Online-Workshop: Nachhaltigkeitsleitlinien für Kostümbildner:innen
Wann: Donnerstag, 25. April 2024 | 15 – 16:30 Uhr
Online-Workshop: Beschaffung nachhaltiger Materialien für Kostümproduktionen
Wann: Donnerstag, 2. Mai 2024 | 15 – 16:30 Uhr
Online-Abschlussveranstaltung: Sustainable Costume
Wann: Donnerstag, 16. Mai 2024 | 14 – 15:30 Uhr
Anmeldung: Sustainable Costume

+ + + Save the Date: UPCYCLING WORKSHOP- PULLI / PULLUNDER  für Erwachsene von JIMMI WOW in unserer Textilwerkstatt + + +

In sechs Kursmodulen begleitet JIMMI WOW euch bei dem Prozess der Entstehung eures ganz persönlichen und individuellen Pullovers oder Pullunders aus Wolle und/oder Kaschmir, den ihr nach euren Wünschen und Vorstellungen aus mehreren abgelegten Kleidungsstücken zusammenstellt.
Vorkenntnisse im Nähen sind hilfreich, aber nicht erforderlich.
Wann: Donnerstags, 23. + 30. Mai + 06. + 13. + 20. Juni 2024 | jeweils 18:30 – 20:30 Uhr
Vortreffen: Freitag, 17. Mai 2024 | 16 Uhr
Weitere Infos + Anmeldung: JIMMI WOW

+ + + Offene Textilwerkstatt für Reparatur und Upcycling + + +

Unter fachlicher Anleitung von Maßschneider:innen, Textil- und Modedesigner:innen, Schneidermeister:innen und Kostümbildner:innen können eigene Reparaturen oder Änderungen von Textilien vorgenommen werden.
Wann: Jeden Dienstag + Mittwoch | 15 – 19 Uhr
Wo: Offene Textilwerkstatt im Haus der Materialisierung (HdM), Karl-Marx-Allee 1, 10178 Berlin, Zugang über Berolinastraße (siehe Lageplan)
Kosten: Für die Teilnahme an der Offenen Textilwerkstatt freuen wir uns über eine Sachkostenbeteiligung in Höhe von mindestens 4 € pro Stunde.

Mit besten und herzlichen Grüßen!

Euer KOSTÜMKOLLEKTIV

 

 

Berlin: Mode Thema Mode – Vorträge zu Kleidung, Mode und Textil

In der Vortragsreihe Mode Thema Mode stellen internationale Referenten/-innen Themen zu Kleidung , Mode, Kostüm, Accessoires und Textilien in Hinblick auf Kulturgeschichte, künstlerische Praktiken und gesellschaftliche Rezeption vor. Bereits seit 2003 wird die Veranstaltung von der Kunstbibliothek  (Staatliche Museen zu Berlin) realisiert.

Mit ihren einzigartigen Beständen ist die Sammlung Modebild – Lipperheidesche Kostümbibliothek eine der weltweit größten Bilder- und Büchersammlungen zur Geschichte der Kleidung. Ihr Ursprung liegt in der „Sammlung für Kostümwissenschaft” des Berliner Verleger-Ehepaares Franz und Frieda Lipperheide, das ihre Bestände 1892 den Königlichen Museen zu Berlin gestiftet hat.

GUTE KLEIDUNG

Die Vorträge in der Reihe Mode Thema Mode befassen sich in der ersten Jahreshälfte 2024 mit Fragen zu unserem Modekonsum und seinen Folgen für Mensch und Umwelt. Es werden Kommunikationsprozesse analysiert, historische Re-Use-Konzepte ermittelt und zirkuläre Produktionsmethoden vorgestellt vor dem Hintergrund der Frage: Wie lässt sich gute Kleidung im Sinne einer ästhetischen reizvollen Gestaltung im Zusammenhang mit Umwelt-, Natur- und Klimaschutz und sozialer Gerechtigkeit erzielen.

Mittwoch 21.02.2024 um 18:00 Uhr. Mode mit positiven Impact. Wie die Sprache der Mode unsere Konsumkultur beeinflusst. Magdalena Schaffrin, Berlin.

Mittwoch 17.04.2024 um 18:00 Uhr.Stoffe mit Geschichte(n). Historische Kleidungspraktiken zwischen Modeteilhabe und textiler Nachhaltigkeit. Anna Katharina Behrend, Dortmund.

Mittwoch 29.05.2024 um 18:00 Uhr. Close the Loop. Cradle-to-Cradle als Treiber im Designprozess. Helga Behrmann, Berlin.

Mittwoch 19.06.2024 um 18:00 Uhr. From Crap to Candy. Mode machen ohne Müll. Eugenie Schmidt, Berlin.

 

Mode Thema Mode

Ort: Vortragssaal im Kulturforum

Staatliche Museen zu Berlin Matthäikirchplatz, 10785 Berlin

Veranstalter Kunstbibliothek Staatliche Mussen zu Berlin

Programm und Moderation Britta Bommert

Eintritt frei

Berlin: Kostüm Kollektiv • Fetzen & Flicken Workshop in der Textilwerkstatt im Haus der Materialisierung 2024

+ + + Ausschreibung: Mentoringprogramm Einstieg 2024 + + + Online-Umfrage zur sozialen und wirtschaftlichen Lage von Erwerbstätigen in der Kultur- und Kreativwirtschaft + + + Online-Stammtische vom Szenografie-Bund + + + Online-Speeddating: Netzwerken. Theater & Digitalität
+ + + Offene Textilwerkstatt + + +
––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––
? Schon gewusst ?
In unserer Textilwerkstatt im Haus der Materialisierung am Alexanderplatz sind die Hälfte der Woche Industrie- und Haushaltsnähmaschinen ungenutzt. Wir suchen ab sofort bis September 2024 Mitnutzer:innen! Eine längerfristige Einmietung ist besonders willkommen. Selbstständigkeit im Umgang mit den Maschinen ist erforderlich und eine Einführung mit Maschinenschein. Projekte mit einem primär wirtschaftlichen Zweck sind ausgeschlossen. Sprich uns einfach an: fundus@kostuemkollektiv.de
––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––
+ + + Ausschreibung: Mentoringprogramm Einstieg 2024 + + +Bis zum 4. März 2024 können Bewerbungen für das Mentoringprogramm Einstieg 2024 vom Performing Arts Programm Berlin eingereicht werden. Es richtet sich an Kunst- und Kulturakteur:innen jeden Alters, die ihren Einstieg in die freien darstellenden Künste Berlins planen. Erfahrene Mentor:innen – u. a. freie Künstler:innen, Dramaturg:innen und Produzent:innen sowie Repräsentant:innen etablierter freier Berliner Produktionsorte und Institutionen – unterstützen Einsteiger:innen aus allen Arbeitsbereichen und Genres der freien darstellenden Künste. Pro Jahrgang profitieren 12 Mentees von der Erfahrung ihrer Mentor:innen, die sie in Einzelterminen über 8 Monate hinweg intensiv begleiten und betreuen.
Das Performing Arts Programm Berlin ist ein Programm des LAFT Berlin – Landesverband freie darstellende Künste Berlin e. V.

+ + + Online-Umfrage zur sozialen und wirtschaftlichen Lage von Erwerbstätigen in der Kultur- und Kreativwirtschaft + + +

Solo-Selbstständige und hybrid Erwerbstätige aus der Kultur- und Kreativwirtschaft (KKW) sind ab sofort eingeladen, sich an einer Online-Umfrage zu ihrer wirtschaftlichen Situation und ihrer sozialen Absicherung zu beteiligen. Die Umfrage ist Kernstück einer Untersuchung, die die Prognos AG gemeinsam mit dem Bundesverband Freie Darstellende Künste e. V. (BFDK) im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) sowie der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) durchführt. Ziel der Studie ist es, über die gewonnenen Daten erstmals ein valides Bild über die wirtschaftliche und soziale Situation von Solo-Selbstständigen und hybrid Erwerbstätigen zu erhalten und auf dieser Basis konkrete Maßnahmen zur Verbesserung vorschlagen zu können.

+ + + Online-Stammtische vom Szenografie-Bund + + +

Im März bietet der Szenografie-Bund gleich zwei Online-Stammtische an zum Thema Gagengerechtigkeit und faire Aufträge:

Am Montag, den 11. März gibt Susanne Stephani einen Überblick zum Thema Gagenschere auf der Bühne: Alter, Erfahrung, Erfolg, Geschlecht – spielen diese Faktoren eine Rolle? und bericht über aktuelle Studien und Maßnahmen zum Thema Geschlechtergerechtigkeit im Kulturbereich. Damit können wir an den Austausch zu Gender Pay Gap in den Künsten und Gläserne Decke anknüpfen und auf strukturelle Benachteiligungen und wie hier Veränderung möglich ist, eingehen.
Susanne Stephani verantwortet die Programme der Darstellenden und Bildenden Künste bei der Studienstiftung des deutschen Volkes und ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Kultur- und Medienmanagement der HfMT Hamburg. Im Rahmen der Lehre und als Gründungsmitglied von Women in Arts and Media e. V. (@) hat sie sich mit dem Thema Geschlechtergerechtigkeit auseinandergesetzt.
Wann: Montag, 11. März 2024 | 20 Uhr
Anmeldung bei Mathilde Grebot: grebot@szenografie-bund.de

Am Dienstag, den 12. März, widmet sich der Kostümbild Online-Stammtisch dem Thema fair bezahlte Aufträge. Wie schaffen wir es, uns in Verhandlungsgesprächen durchzusetzen und die Gagen zu erzielen, für die wir auf Augenhöhe arbeiten können und wollen? Adriana Braga Peretzki konnte als Diskussionspartnerin gewonnen werden. Sie ist als Kostümbildnerin an den großen Theaterhäusern erfolgreich und schildert ihre Erfahrungen vom Verhandlungsparkett. Moderiert wird das Gespräch von Anna Selthofer. Wir wollen in den Austausch kommen, Erfahrungen teilen, Strategien diskutieren und Verhandlungserfolge feiern! Denn in erster Linie sind wir Kolleg:innen.
Wann: Dienstag, 12. März 2024 | 20 Uhr
Anmeldung bei Mathilde Grebot: grebot@szenografie-bund.de

+ + + Online-Speeddating: Netzwerken. Theater & Digitalität + + +

Der Szenografie-Bund, die Dramaturgische Gesellschaft, das Netzwerk Regie und die Akademie für Theater und Digitalität Dortmund laden ein zu einem interdisziplinären Online-Speeddating mit dem Fokus “Theater und Digitalität”. In kurzen Runden à 5 Minuten kommt ihr 1:1 mit anderen Teilnehmenden ins Gespräch und gewinnt neue Einblicke und Kontakte. Für Szenograf:innen, Kostümbildner:innen, Dramaturg:innen, Regisseur:innen sowie Theatermacher:innen, Game Designer:innen und Entwickler:innen, die im Kontext Theater und Digitalität arbeiten oder daran interessiert sind. Alle sind eingeladen!
Sprache: Moderation Englisch; Austausch Deutsch und Englisch
Wann: Dienstag, 19. März 2024 | 20 – 21.30 Uhr, im Anschluss optional 30 min Ausklang
Anmeldung: Keine Anmeldung nötig, kommt einfach vorbei. Es können bis zu 100 Personen teilnehmen, Zutritt nach Reihenfolge des Erscheinens.
Zoom-Link: https://us06web.zoom.us/j/84948967561?pwd=naJ6BbrSb4fVtp03OJ7IDb4P84y9TH.1
Technische Voraussetzungen: Wir nutzen Zoom Breakout-Sessions. Idealerweise nehmt ihr daher nicht via Browser teil, sondern nutzt den Zoom Desktop Client am Rechner und aktualisiert Zoom vorab.
Download und Aktualisierung hier: https://zoom.us/download.
Kontakt: Juliane Grebin, AG Digitaler Raum: digital@szenografie-bund.de

+ + + Offene Textilwerkstatt für Reparatur und Upcycling + + +

Unter fachlicher Anleitung von Maßschneider:innen, Textil- und Modedesigner:innen, Schneidermeister:innen und Kostümbildner:innen können eigene Reparaturen oder Änderungen von Textilien vorgenommen werden.
Wann: Jeden Dienstag + Mittwoch | 15 – 19 Uhr
Wo: Offene Textilwerkstatt im Haus der Materialisierung (HdM), Karl-Marx-Allee 1, 10178 Berlin, Zugang über Berolinastraße (siehe Lageplan)
Kosten: Für die Teilnahme an der Offenen Textilwerkstatt freuen wir uns über eine Sachkostenbeteiligung in Höhe von mindestens 4 € pro Stunde.

Mit besten und herzlichen Grüßen!

Euer KOSTÜMKOLLEKTIV

Volksoper Wien: Ausschreibung für die Leitung der Kostümabteilung

Die Wiener Volksoper bietet eine unbefristete Stelle für die Leitung der Kostümabteilung.

Sie können sich bis zum 28.02.2024 bewerben.

Die Honorierung ist deutlich über dem Kollektivvertrag und wird je nach Qualifikation mindestens mit 4000,00 € pro Monat vergütet.

Hier die ausführlichen Informationen als PDF zum Download.

Download (PDF, 536KB)

Berlin: Kostüm Kollektiv • Fetzen & Flicken Workshop in der Textilwerkstatt im Haus der Materialisierung 2024

+ + + Stellvertretende Geschäftsleitung für Kostümkollektiv e.V. gesucht + + + Netzwerktreffen des SK Freie Szene + + + Netzwerktreffen des wardrobe workrooms + + + Workshop für Kostümbild-Entwurf im Theater und Film + + + Offene Textilwerkstatt + + +
––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––
? Schon gewusst ?
Um Klima-schonend zu produzieren, ist eine der besten Lösungen, aus dem Vorhandenen zu schöpfen. Wer leiht, wirkt nur sehr geringfügig auf die Umwelt ein und verbraucht fast keine Ressourcen. Ein materialschonender Umgang mit den Kostümen trägt ebenfalls dazu bei. In unserem großen Kostümfundus wirst du fündig. Zur Orientierung einfach einen Termin im Fundus vereinbaren: fundus@kostuemkollektiv.de
––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––
+ + + Stellvertretende Geschäftsleitung für Kostümkollektiv e.V. gesucht + + +Wir suchen für die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem Vorstand unseres Vereins und den Projektleiter:innen eine stellvertretende Geschäftsführung. Gesucht wird Erfahrung im Kultur- oder anderem Projektmanagement, d.h. mit Projekt-Finanzierung, Beantragung und Abrechnung.
Weitere Infos: Ausschreibung und Bewerbung

+ + + Netzwerktreffen des SK Freie Szene + + +

Der SK Freie Szene lädt herzlich ein zum nächsten Online-Stammtisch für Kolleg:innen aus Szenografie, Kostüm und Visuellen Künsten! Ihr erstes Treffen in diesem Jahr steht unter dem Motto „Gute Vorsätze“
Wann: Donnerstag, 15. Februar 2024 | 17:30 – 19 Uhr
Weitere Infos und Anmeldung: SK Freie Szene

+ + + Netzwerktreffen des wardrobe workrooms + + +

Der wardrobe workroom existiert seit 2019 als WhatsApp-, Telegram- und Signal-Gruppe zur Vernetzung von Kostümschaffenden in ganz Deutschland. Es sind um die 1.000 Kostümschaffenden aus dem Bereich Film, Theater, Styling. Die Berlinale ist ein Anlass, sich mal life zu treffen. Hier dazu die Einladung zum Meet and Greet mit Bitte um Anmeldung unter: hello@wardrobeworkroom.de
Wann: Donnerstag, 22. Februar 2024 | ab 19 Uhr
Wo: Studio Teresa Grosser x costumedesign, Salzufer 13-14, Aufgang G , Erdgeschoss, 10587 Berlin

+ + + Workshop für Kostümbild-Entwurf im Theater und Film + + +

Eine zweitägige Einführung in die Welt des Theater- und Filmkostümbildes unter Leitung von Bühnen- und Kostümbildnerin Silvia Albarella für alle, die mit Kostümen arbeiten und einen Einblick in diesen Beruf bekommen möchten.
Die verschiedenen Aspekte des Kostümbildentwurfes werden am Beispiel unterschiedlicher Kostümausstattungen und Stile analysiert und durch Diashows und Begutachtung konkreter Kostüme veranschaulicht. Mit Hilfe von Warm-ups und spielerischem Arbeiten mit Farben und Stoffen werden die Teilnehmenden angeleitet, ein Kostümbild zu entwerfen. Andere Kostümbildpraxis, wie z.B. Maskenbild, Färben und Patinieren wird vermittelt. Es können auch Figurinen entworfen werden, gerne auch mit Hilfe von Collagen. Zum Schluss wird das Ergebnis mit Fotos dokumentiert.
Wann: Samstag, 02. März + Sonntag, 03. März 2024 | 12 – 19 Uhr
Wo: Fundus vom Kostümkollektiv im Kunstquartier Bethanien, Mariannenplatz 2, 10997 Berlin
Kursnummer: FK2.868
Entgelt: 55 Euro / erm. 29 Euro
Informationen zur Kursanmeldung: www.vhs-fk.de, vhs@ba-fk.berlin.de

+ + + Offene Textilwerkstatt für Reparatur und Upcycling + + +

Unter fachlicher Anleitung von Maßschneider:innen, Textil- und Modedesigner:innen, Schneidermeister:innen und Kostümbildner:innen können eigene Reparaturen oder Änderungen von Textilien vorgenommen werden.
Wann: Jeden Dienstag + Mittwoch | 15 – 19 Uhr
Wo: Offene Textilwerkstatt im Haus der Materialisierung (HdM), Karl-Marx-Allee 1, 10178 Berlin, Zugang über Berolinastraße (siehe Lageplan)
Kosten: Für die Teilnahme an der Offenen Textilwerkstatt freuen wir uns über eine Sachkostenbeteiligung in Höhe von ca. 4 € pro Stunde.

Mit besten und herzlichen Grüßen!

Euer KOSTÜMKOLLEKTIV

Berlin: 5. Symposium „Performances von [Weiblichkeit*] in den darstellenden Künsten“

Hier eine Einladung zu dem fünften Symposium „Performances von [Weiblichkeit*] in den darstellenden Künsten“ vom 26.-28.01.2024 an der UdK Berlin.

Das Symposium wird von der Universität der Künste Berlin und der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ Berlin gemeinsam veranstaltet.

Das biennale Symposium „Performances von [Weiblichkeit*] in den darstellenden Künsten“ wird im Januar 2024 bereits zum fünften Mal stattfinden. Die Veranstaltung richtet sich ausdrücklich an Menschen jeden Geschlechts, an Studierende, Lehrende, Mitarbeiter/-innen, an alle, die an Fragen der Geschlechtergerechtigkeit und der künstlerischen Spielräume im Feld der darstellenden Künste interessiert sind und den gemeinsamen Austausch suchen.

Zum Auftakt können Sie am Freitagabend 26.01.24 den preisgekrönten Film der Regisseurin Katharina Mückstein „FEMINISM WTF“ sehen, der die aktuell wichtigsten Positionen zu nicht-binären Geschlechtertheorien und feministischen Perspektiven versammelt (https://www.geyrhalterfilm.com/feminism_wtf).

Katharina Mückstein wird für ein Gespräch im Anschluss anwesend sein.

Am Samstag 27.01.24 öffnen wir ab 9:30 Uhr die Kaffeebar und versammeln uns für einen ganzen Tag voller Vorträge, Panel-Diskussionen, Artist Lectures, Gesprächen und erstmals einer körperliche-praktischen Lecture. Gegen 18:30 Uhr endet das Programm mit der Möglichkeit, weiterhin vor Ort ins Gespräch zu kommen.

Am Sonntag 28.01.24 stehen drei 4-stündige Workshops zu Initimicy Coaching, Vertrags-und Gageverhandlungen und Drag Kinging zur Auswahl.

Hier das ausführliche Programm.

Für die Workshops bitten wir um Anmeldung bis zum 12.01.2024 an diese E-Mail-Adresse performancesvonweiblichkeit@gmail.com.

Studierende haben zunächst Vorrang,
Restplätze werden ab 17.01.2024 vergeben.

Das Programm des Symposiums ist kostenlos. Wir bitten lediglich um Spenden für Kaffee, Tee und das kleine kulinarische Pausenangebot.
Die Sprache wird Deutsch (Lautsprache) sein. Wir bemühen uns um englischsprachige Flüsterübersetzungen und auch Fragen können auf Englisch gestellt werden. Die Räumlichkeiten sind barrierefrei für Rollstuhlfahrer/-innen.
Kinder sind willkommen und wir bieten eine kostenlose Kinderbetreuung vor Ort an.

Zeit: Vom 26.-28.01.2024

Ort: Die UdK Berlin, Hardenberstraße 33 in 10623 Berlin

Berlin: Kostüm Kollektiv • Fetzen & Flicken Workshop in der Textilwerkstatt im Haus der Materialisierung 2024

+ + + Figuratives Sticken. Kostümkollektiv beim Aktionstag im Museum für Kommunikation + + + Offene Textilwerkstatt + + + Workshops mit der Coach Sina Gentsch + + + Kostümbild-Stammtisch vom Szenografie-Bund + + + Online-Speeddating: Netzwerken. Theater & Zusammenarbeit + + + Sachspendenaktion für Nordwestsyrien des SyrienHilfe e.V. + + +

––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––
? Schon gewusst ?
Wir organisieren nicht nur Workshops und stellen Arbeitsinfrastruktur durch den von uns verwalteten Kostümfundus und die Textilwerkstatt, sondern sind auch Teil kulturpolitisch und ökologisch nachhaltig arbeitender Netzwerke. Interessierst du dich dafür? Dann werde Mitglied unseres Vereins. Die Mitgliedschaft erlaubt neben dem Mitspracherecht, Vernetzen und Ideenaustausch auch die vergünstigte Nutzung unseres Kostümfundus. Sprich uns einfach an: fundus@kostuemkollektiv.de
––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

+ + + Figuratives Sticken. Kostümkollektiv beim Aktionstag im Museum für Kommunikation + + +

Im Rahmen der Ausstellung KLIMA_X im Museum für Kommunikation vermittelt “Figuratives Sticken” unter Leitung von Kostümbildnerin und Grafikerin Emilia Patrignani Möglichkeiten, Löcher sichtbar zu reparieren und Kleidung zu individualisieren. Ob löchrig oder langweilig – mit einer interessanten Stickerei kann Kleidung aufgewertet und repariert werden. Zu lernen sind einfache Grundstiche und Grundlagen der Reparatur-Stickerei. Stündlich Neueinstiege möglich. Bringt eure reparaturbedürftige Kleidung mit. Die Veranstaltung ist kostenfrei und findet auf Deutsch und Englisch statt.
Wann: 28. Januar 2024 | 11 – 18 Uhr
Wo: Museum für Kommunikation, Leipziger Straße 16, 10117 Berlin

+ + + Offene Textilwerkstatt + + +

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen bei unserer Offenen Textilwerkstatt ohne vorherige Anmeldung einfach vorbeizuschauen. Nach unserer Winterpause findet sie erstmals am 16. Januar 2024 statt:

Offene Textilwerkstatt für Reparatur und Upcycling
Jeden Dienstag + Mittwoch | 15 – 19 Uhr
Unter fachlicher Anleitung von Maßschneider:innen, Textil- und Modedesigner:innen, Schneidermeister:innen und Kostümbildner:innen können eigene Reparaturen oder Änderungen von Textilien vorgenommen werden.
Wo: Offene Textilwerkstatt im Haus der Materialisierung (HdM), Karl-Marx-Allee 1, 10178 Berlin, Zugang über Berolinastraße (siehe Lageplan)
Kosten: Für die Teilnahme an der Offenen Textilwerkstatt freuen wir uns über eine Sachkostenbeteiligung in Höhe von ca. 4 € pro Stunde.

+ + + Workshops mit der Coach Sina Gentsch + + +

In Januar bietet der Szenografie-Bund drei Workshops mit der Coach Sina Gentsch zu den Themen „Money, Entrepreneurship und Output“ an.
Wann:
– Workshop 1 “Happy MONEY”: Samstag, 13. Januar 2024 | 10 – 12 Uhr, Online
– Workshop 2 “Happy ENTREPRENEURSHIP”: Samstag, 20. Januar 2024 | 10 – 12 Uhr, Online
– Workshop 3 “Happy OUTPUT”: Samstag, 27. Januar 2024 | 10 – 12 Uhr, Online
Dauer: Pro Workshop 60 min plus 60 min Coaching/Gespräch
Kosten: Pro Teilnehmende 150 € für alle drei Workshops (Mitglieder) bzw. 225 € (Nicht-Mitglieder)
Anmeldung per Mail (für alle drei Workshopteile): mitglieder@szenografie-bund.de

+ + + Kostümbild-Stammtisch vom Szenografie-Bund + + +

Der nächste Online-Stammtisch via Zoom zum Thema Pay Gap und Gläserne Decke findet mit Thomas Schmidt statt. Er ist Professor für Theater- und Orchestermanagement an der HfMdK Frankfurt und spätestens seit seinen Büchern “Theater, Krise und Reform. Eine Kritik des deutschen Theatersystems” (Springer VS, Wiesbaden 2017) und “Macht und Struktur. Asymmetrien der Macht am Theater” (Springer VS, Wiesbaden 2019), Aufrührer der deutschen Theaterszene. Wir sprechen über das Thema Pay Gap und Gläserne Decke und Thomas Schmidt wird auch von seinem neuen Buch berichten.
Wann: Donnerstag, 18. Januar 2024 | 20 Uhr
Anmeldung per Mail: hoffmann-axthelm@szenografie-bund.de

+ + + Online-Speeddating: Netzwerken. Theater & Zusammenarbeit + + +

Du arbeitest im Theater-Kontext? Du hast Lust auf Austausch und Vernetzung? Dann komm vorbei. Der Szenografie-Bund, die Dramaturgische Gesellschaft und das Netzwerk Regie laden ein zu einem interdisziplinären Online-Speeddating. In kurzen Runden à 5 Minuten kommt ihr 1:1 mit anderen Teilnehmenden ins Gespräch und gewinnt neue Einblicke und Kontakte zu Szenograf:innen, Dramaturg:innen, Regisseur:innen und anderen Theatermacher:innen.
Wann: Donnerstag, 25. Januar 2024 | 20 – 21.30 Uhr, im Anschluss optional 30 min Ausklang
Anmeldung: Keine Anmeldung nötig, kommt einfach vorbei
Zoom-Link: https://us06web.zoom.us/j/84948967561?pwd=naJ6BbrSb4fVtp03OJ7IDb4P84y9TH.1 //
Meeting-ID: 849 4896 7561, Kenncode: 317443
Technische Voraussetzungen: Wir nutzen Zoom Breakout-Sessions. Idealerweise nehmt ihr daher nicht via Browser teil, sondern nutzt den Zoom Desktop Client am Rechner und aktualisiert Zoom vorab.
Download und Aktualisierung hier: https://zoom.us/download
Kontakt: Juliane Grebin, AG Digitaler Raum, digital@szenografie-bund.de

+ + + Sachspendenaktion für Nordwestsyrien des SyrienHilfe e.V. + + +

START am Freitag, 22. Dezember 2023 | ENDE am Donnerstag, 11. Januar 2024

Wann:
Mittwochs | 11 – 16 Uhr
Freitags | 12 – 18:30 Uhr
Samstags | 12 – 16 Uhr
Sonntags | 12 – 17 Uhr
Wo: KARLA / Karl-Marx-Allee 1, 10178 Berlin (Haus der Statistik)
Was:
– Decken, Schlafsäcke, Bettwäsche, Handtücher
– Medizinische Hilfsmittel: Rollstühle, Gehhilfen, Rollatoren
– Hygieneartikel: Zahnpasta, Seife, Frauenhygiene
– Kinderspielzeug: Spielzeug (kein Puzzle), Fahrräder, Kuscheltiere
– Schreibmaterial für die Schule, Schulbedarf, Schulranzen (sehr wichtig)
– Technik: Laptop, Projektor, Nähmaschinen
– Babymilch, Babynahrung

Um die Transportkosten von ca. 4.000 € zu bezahlen, werden auch Geldspenden benötigt. Jeder Beitrag, egal wie klein, hilft!

Spendenkonto:
SyrienHilfe e.V.
IBAN: DE80 6656 2300 0012 1220 12
BIC: GENODE61IFF

Bei Fragen & für weitere Informationen schreibt an: hiba.albassir@syrienhilfe.org
Hier findet ihr alle Informationen auf Arabisch und auf Deutsch. Auch teilen und weitersagen hilft.

Mit besten und herzlichen Grüßen für ein glücklisches neues Jahr!

Euer KOSTÜMKOLLEKTIV

Szenografie-Bund AG Kostümbild: Kostümbild Online Stammtisch und Rhetorik-Workshop für März 2024

Ankündigung für März 2024

Kostümbild Online Stammtisch am 12.März 2024 um 20:00 Uhr
Fair bezahlte Aufträge!
mit Adriana Braga Peretzki

Wir alle brauchen Aufträge! Fair bezahlte Aufträge!

Doch wie schaffen wir es, uns in Verhandlungsgesprächen durchzusetzen und die Gagen zu erzielen, für die wir auf Augenhöhe arbeiten können und wollen? Dieses Thema wollen wir in unserem nächsten Kostümbild-Stammtisch aufgreifen und freuen uns sehr, dass wir die Kostümbildnerin Adriana Braga Peretzki als Diskussionspartnerin gewinnen konnten. Adriana Braga Peretzki  ist als Kostümbildnerin an den großen Theaterhäusern erfolgreich und schildert uns ihre Erfahrungen vom Verhandlungsparkett. Moderiert wird das Gespräch von Anna Selthofer.

Wir wollen in den Austausch kommen, Erfahrungen teilen, Strategien diskutieren und Verhandlungserfolge feiern! Denn ist erster Linie sind wir KollegInnen.

Termin: 12.März 2024, Online via Zoom
Zeit: 20-22 Uhr

ZOOM Meeting, Thema: Fair bezahlte Aufträge!
Zeit: 12.März 2024, 20 Uhr
https://zoom.us/j/91754222373?pwd=aTdTYzNqSkg3ZDBOWUpXY0E1dnh6Zz09
Meeting-ID: 917 5422 2373 , Kenncode: 650386

 

Der Stammtisch ist für alle Interessierte ohne Anmeldung offen.

Schickt gerne den Link weiter. Wir freuen uns auf das Kennenlernen!
Herzliche Grüße vom Team der AG Kostümbild, eine Kooperation der GTKos, Szenografie-Bund und Kostümkollektiv.

Samstag, 02. Ma?rz 2024 von 10:00 bis 13:00 und 14:00 bis 17:00 Uhr in Frankfurt

Rhetorik- Workshop für Kostümbildner/-innen und Kostümschaffende
„Na, dann lassen Sie mal hören…!“ – Kostümabgaben rhetorisch überzeugend meistern

 

Hier die Ankündigungs als PDF zum Download.

Download (PDF, 160KB)

 

Berlin: Kostüm Kollektiv • Fetzen & Flicken Workshop in der Textilwerkstatt im Haus der Materialisierung 2023

+ + + Neue Fetzen&Flicken Workshops: Reparatur- und Upcycling-Workshops in unserer Offenen Textilwerkstatt im Haus der Materialisierung + + + Kostümbild-Stammtisch vom Szenografie-Bund + + + Online-Speeddating: Netzwerken. Theater & Zusammenarbeit + + + Jahreswechsel-Öffnungszeiten + + +

––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––
? Schon gewusst ?
Du findest unser Angebot für das Kostümbild in der Freien Szene wichtig? Dann spende an unseren Verein. Uns hilft jeder Euro. Mitgliederbeiträge und Spenden bilden die Basis unseres Vereins. Wir sind als gemeinnütziger Verein berechtigt, Zuwendungsbescheinigungen auszustellen. Spenden ist gut fürs Karma! Sprich uns einfach an: fundus@kostuemkollektiv.de oder spende jetzt:
Vereinskonto Kostümkollektiv e.V.: IBAN: DE 38 4306 0967 1213 2481 01 | BIC: GENODEM1GLS
––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

+ + + Fetzen&Flicken – Angebote zu diesen Konditionen nur noch bis 20. Dezember 2023 + + +

Spezielle Reparatur- und Upcycling-Workshops:

IN 3 WOCHEN ZUM SELBSTGENÄHTEN MANTEL 2-4
Teil 2: Sonntag, 03. Dezember 2023 | 12 – 17 Uhr
Teil 3: Samstag, 09. Dezember 2023 | 12 – 17 Uhr
Teil 4: Sonntag, 17. Dezember 2023 | 12 – 17 Uhr
Mit Thimm Hoth, Gewandmeister
Teile 2-4 unserer Workshopreihe, in der wir euch die Herstellung eines maßgeschneiderten Mantels von der Pike auf vermitteln wollen: Im ersten Teil im November ging es um die Schnittkonstruktion, im zweiten geht es um den Zuschnitt und im dritten um die Verarbeitung. Bitte bringt zu Beginn des Workshops 3m Stoff (2m für den Rumpf und 1m für die Ärmel) mit. Ihr könnt euch für die Stoffwahl gerne während unserer Offenen Textilwerkstatt das Stofflager durchschauen und beraten lassen. Zwei weitere gute Adressen im HdM, wo ihr Stoffe kaufen könnt, sind Kunst-Stoffe (Dienstag + Donnerstag von 15 – 19 Uhr) und MaterialMafia (Dienstag + Mittwoch von 15 – 19 Uhr).

RECYCLING AND CLOTHING TRANSFORMATION WORKSHOP – Creating a new life for your garments
Sonntag, 10. Dezember 2023 | 12 – 16 Uhr
Mit Ika Abigayll, Modedesignerin
Entdeckt die Welt des Mode-Upcyclings in einem einsteigerfreundlichen Workshop. Wir erlernen praktische Techniken wie kreatives Schneiden, Sticken, Schablonieren, Bleichen und Färben. Keine Nähmaschine erforderlich. Bringt euren persönlichen Stil zum Ausdruck, indem ihr alte Kleidungsstücke in einzigartige und umweltfreundliche Kunstwerke verwandelt. Der Workshop findet in englischer Sprache statt.

WEIHNACHTS_SPECIAL
Freitag, 15. Dezember 2023 | 11 – 15 Uhr
Mit Yvonne Rothschild, Damenmaßschneiderin
Schon wieder Weihnachten? Noch schnell mit Liebe ein kleines Geschenk aus recyceltem Material herstellen, z.B. Lieblingsshirt wird ein Kissen, Weihnachtskarte nähen, Lesezeichen aus Stoff, Kirschkernkissen (Kerne bitte mitbringen), Stoffbeutel statt Verpackungspapier.

Offene Textilwerkstatt für Reparatur und Upcycling
Jeden Dienstag + Mittwoch | 15 – 19 Uhr
Unter fachlicher Anleitung von Maßschneider:innen, Textil- und Modedesigner:innen, Schneidermeister:innen und Kostümbildner:innen können eigene Reparaturen oder Änderungen von Textilien vorgenommen werden.

Wo: Die Workshops sowie die Offene Textilwerkstatt finden in unserer Textilwerkstatt im Haus der Materialisierung (HdM) statt, Karl-Marx-Allee 1, 10178 Berlin, Zugang über Berolinastraße (siehe Lageplan)
Kosten: Für unsere Workshops freuen wir uns über einen Spendenbeitrag von 10-25 € pro Tag und für die Teilnahme an der Offenen Textilwerkstatt über eine Sachkostenbeteiligung in Höhe von ca. 2 € pro Stunde.
Anmeldung für die Workshops: textilwerkstatt@kostuemkollektiv.de

+ + + Kostümbild-Stammtisch vom Szenografie-Bund + + +

Der nächste Online-Stammtisch zum Thema Pay Gap und Gläserne Decke findet mit Thomas Schmidt statt. Er ist Professor für Theater- und Orchestermanagement an der HfMdK Frankfurt und spätestens seit seinen Büchern “Theater, Krise und Reform. Eine Kritik des deutschen Theatersystems” (Springer VS, Wiesbaden 2017) und “Macht und Struktur. Asymmetrien der Macht am Theater” (Springer VS, Wiesbaden 2019), Aufrührer der deutschen Theaterszene. Wir sprechen über das Thema Pay Gap und Gläserne Decke und Thomas Schmidt wird auch von seinem neuen Buch berichten.
Wann: Donnerstag, 18. Januar 2024 | 20 Uhr
Anmeldung per Mail: hoffmann-axthelm@szenografie-bund.de

+ + + Online-Speeddating: Netzwerken. Theater & Zusammenarbeit + + +

Du arbeitest im Theater-Kontext? Du hast Lust auf Austausch und Vernetzung? Dann komm vorbei. Der Szenografie-Bund, die Dramaturgische Gesellschaft und das Netzwerk Regie laden ein zu einem interdisziplinären Online-Speeddating. In kurzen Runden à 5 Minuten kommt ihr 1:1 mit anderen Teilnehmenden ins Gespräch und gewinnt neue Einblicke und Kontakte zu Szenograf:innen, Dramaturg:innen, Regisseur:innen und anderen Theatermacher:innen.
Wann: Samstag, 27. Januar 2023 | 20 – 21.30 Uhr, im Anschluss optional 30 min Ausklang
Anmeldung: Keine Anmeldung nötig, kommt einfach vorbei
Zoom-Link: https://us06web.zoom.us/j/84948967561?pwd=naJ6BbrSb4fVtp03OJ7IDb4P84y9TH.1 //
Meeting-ID: 849 4896 7561, Kenncode: 317443
Technische Voraussetzungen: Wir nutzen Zoom Breakout-Sessions. Idealerweise nehmt ihr daher nicht via Browser teil, sondern nutzt den Zoom Desktop Client am Rechner und aktualisiert Zoom vorab.
Download und Aktualisierung hier: https://zoom.us/download
Kontakt: Juliane Grebin, AG Digitaler Raum, digital@szenografie-bund.de

+ + + Jahreswechsel-Öffnungszeiten + + +

Aufgrund einer technischen Störung können wir aktuell keine telefonischen Anrufe im Fundus entgegennehmen. Bitte meldet Euch ausschließlich per Mail bei uns: fundus@kostuemkollektiv.de
Wir hoffen, das Problem bis Donnerstag nächster Woche, 7. Dezember 2023, gelöst zu haben.

Mit diesem letzten Newsletter gehen wir dem Jahresende entgegen. Unser Fundus ist vom 22. Dezember 2023 bis 7. Januar 2024 geschlossen. Die letzte Offene Textilwerkstatt findet am 20. Dezember 2023 statt und startet wieder ab dem 9. Januar 2024.

Wir wünschen euch einen ereignisreichen Dezember, schöne Feiertage und einen guten Start ins neue Jahr!
Mit besten und herzlichen Grüßen!

Euer KOSTÜMKOLLEKTIV