Aktivität

  • Andrea Riedel veröffentlichte ein Update in der Gruppe Gruppenlogo von Kostümbildner/-innen – ArbeitsangeboteKostümbildner/-innen – Arbeitsangebote vor 2 Jahren, 6 Monaten

    Eingegangen am 14. Juli 2016

    Theater der Altmark sucht einen Szenenbildner

    Theater der Altmark Traumfabrik – Träume für Stendal

    Bürgerbühne

    Projektzeitraum: September 2016 – Mai 2017

    Die Idee
    Demografischer Wandel, strukturschwache Region, zu wenig Perspektiven – nur allzu oft sind diese Schlagworte in Verbindung mit Stendal und der Altmark zu hören. Also: Schule fertig und dann… nichts wie weg aus Stendal?
    Die „Traumfabrik“ regt dazu an, die Perspektive zu wechseln und mutig, optimistisch und kreativ Visionen für Stendal zu entwickeln. Ein Jahr lang gehen Schüler, Lehrer und Künstler gemeinsam der Frage nach: Wovon träumen wir, wenn wir an unser Stendal der Zukunft denken? Wie stellen wir uns ein gelungenes Zusammenleben aller Generationen und Kulturen vor?
    Um Ideen für die Traumstadt Stendal zu generieren, nutzen wir das kreative Potenzial von zwölf Schulklassen aus zwei Schulen, Regisseuren, Theaterpädagogen, Filmemachern, Bühnenbildnern und Musikern und gründen für die Dauer eines Jahres die Zukunftswerkstatt „Traumfabrik – Träume für Stendal!“. Unter professioneller Anleitung erarbeiten die Teilnehmer im Lauf des Jahres ein Stationendrama, in dem mit unterschiedlichsten künstlerischen Mitteln die gesammelten Ideen an verschiedenen Orten über das gesamte Schulgelände verteilt dargestellt werden. Im Sommer 2017 öffnet die „Traumfabrik“ ihre Tore und über 100 Mitwirkende laden die Stendaler Bürgerinnen und Bürger zu einer außergewöhnlichen Premiere ein!
    Organisatorische Umsetzung im schulischen Rahmen
    Nach vielen Gesprächen ist es uns gelungen, drei Partnerschulen von dem Projekt zu begeistern, so dass wir im September mit acht Schülergruppen starten werden. Die Gruppen sind sowohl vom Alter, wie auch von Organisationsstruktur recht unterschiedlich. So haben wir Schüler aller Alterstufen, von der fünften bis zur zwölften Klasse. Einige Gruppen sind als Klassenverband organisiert, andere als Arbeitsgemeinschaft. Die meisten Gruppen werden von Lehrkräften betreut, zwei jedoch von der Schulsozialarbeit. Also insgesamt ein spannendes Feld, das gerade aufgrund seiner hohen Diversität auf ein sehr reiches Ideenspektrum hoffen lässt. Alle Kurse finden in der Schule statt und sind entweder direkt in die Stundentafel integriert oder werden als Arbeitsgemeinschaft am Nachmittag durchgeführt.
    Künstlerische Leitung
    Wie schon erwähnt, werden alle Kurse von Lehrkräften, bzw. Schulsozialarbeitern betreut. Aber nicht künstlerisch geleitet. Dafür bilden wir ein Team aus Regie, Theaterpädagogik, Musik, Tanz, Film und Ausstattung, welches den Schülern hilft, ihre Ideen in einer der Kunstformen umzusetzen. Jedes Teammitglied der künstlerischen Leitung übernimmt also ein bis zwei Kurse und hilft darüber hinaus den anderen Teammitgliedern bei der Umsetzung derer Projektideen. Ein Teammitglied wird mit der Gesamtleitung des Projektes beauftragt und wird mit Unterstützung der anderen Teammitglieder alle Einzelprojekte zu einem gemeinsamen Ergebnis zusammenführen. In einer Endprobenwoche wird ein innerstädtisches leerstehendes Gebäude von allen SchülerInnen unter Leitung des Teams zum „Traumlaboratorium“ umgestaltet. Am 06. Mai 2017 ist es dann soweit: Die Traumfabrik feiert Premiere!

    Kontakt: Leiter der Theaterpädagogik
    Robert Grzywotz
    tel. 0179 54 39 674
    robert.grzywotz@web.de oder theaterpaedagogik@tda-stendal.de