Berlin: Kostüm Kollektiv • Fetzen & Flicken Workshop in der Textilwerkstatt im Haus der Materialisierung 2022

 

+ + + Charity Sale & Knöpfesortieren beim KO-Markt + + + Neue Fetzen&Flicken Workshops: Reparatur- und Upcycling-Workshops in unserer Offenen Textilwerkstatt im Haus der Materialisierung + + + Workshop für Kostümbild-Entwurf im Theater und Film in unserem Fundus im Kunstquartier Bethanien + + + Veranstaltungstipp: Buchpremiere von “DANCE & COSTUMES. A History of Dressing Movement” + + + 4. Kostümbild-Stammtisch vom Bund der Szenografen online per Zoom + + + Unser Fundus wird 10 Jahre + + +

Wann: KO-Markt | Samstag, 23. April, 14 bis 20 Uhr
Wo: Haus der Materialisierung (HdM), Otto-Braun-Straße 70/72, 10178 Berlin, Zugang über Berolinastr. / Mollstr., hinter der „Werkstatt“ vom Haus der Statistik

+ + + Fetzen&Flicken + + +

Offene Textilwerkstatt für Reparatur und Upcycling:

Mit: Lena Hoepfner (Modedesignerin und Kostümbildnerin) und Thomas Gläser (Maßschneider)
Wann: Jeden Dienstag + Mittwoch, 15 – 19 Uhr
Wo: Haus der Materialisierung (HdM), Otto-Braun-Straße 70/72, 10178 Berlin, Zugang über Berolinastr. / Mollstr., hinter der „Werkstatt“ vom Haus der Statistik
Anmeldung: textilwerkstatt@kostuemkollektiv.de

Spezielle Reparatur- und Upcycling-Workshops:

Samstag, 23. April, 11 – 17 Uhr + Sonntag, 24. April, 12 – 17 Uhr: AUS ZWEI KLEIDERN MACH EINS
Mit Damenschneidermeisterin Yvonne Rothschild
In diesem experimentellen Upcycling Workshop bekommt ihr eine weitere Gelegenheit, in eurem Kleiderschrank Platz zu schaffen. Ihr könnt aus Kleidern, die ihr lange nicht getragen habt oder Second Hand Funde, die ihr noch anpassen möchtet, ein neues Kleidungsstück schaffen. Damenschneidermeisterin Yvonne Rothschild begleitet euch bei der Kleidercollage und in der praktischen Umsetzung eures speziellen Upcycling Projektes.

Samstag, 14. Mai, 14 – 18 Uhr: UPCYCLING SCHLÜSSELANHÄNGER
Mit Maßschneider Thomas Gläser
In unserer Reihe ‘Upcycling’ könnt ihr einen Schlüsselanhänger während des KO-Marktes in der Textilwerkstatt herstellen. Dieses Angebot eignet sich auch für Nähanfänger:innen. Ihr könnt entweder euere eigenen gebrauchten Textilien oder Stoffreste verarbeiten, bei den anderen Materialanbietern im HdM kostengünstig erwerben oder aus unseren Stoffreste-Kisten gegen eine kleine Spende fischen. Daraus werden wir dann euren einzigartigen Schlüsselanhänger herstellen.

Samstag, 28. Mai, 14 – 18 Uhr: AUS EINEM TUCH! SOMMERLICHE OBERTEILE HERSTELLEN
Mit Tänzerin und Textilkünstlerin Marie Stremmel
Wer kennt sie nicht, Kisten voller gesammelter Tücher, die sich mit den Jahren angesammelt haben, aber nicht mehr getragen werden. In diesem Workshop erfahrt ihr, wie ihr ein Tuch in ein schönes Oberteil verwandeln könnt, wobei der Stoff bis auf einen kleinen Schnipsel verbraucht wird. Bringt eure Tuchschätze mit oder stöbert vor Ort im Materialpool nach geeigneten Stücken und frischt eure Sommergarderobe auf.

Workshop-Anmeldung erforderlich per E-Mail: textilwerkstatt@kostuemkollektiv.de
Spendenbeitrag für die Workshops € 15. Bitte Negativtest, Impf- oder Genesungsnachweis und MNS Maske mitbringen.

+ + + Workshop für Kostümbild-Entwurf im Theater und Film + + +

Es sind noch Plätze frei: Eine zweitägige Einführung in die Welt des Theater- und Filmkostümbildes unter Leitung von Silvia Albarella für alle, die mit Kostümen arbeiten und einen Einblick in diesen Beruf bekommen möchten.
Die verschiedenen Aspekte des Kostümbildentwurfes werden am Beispiel unterschiedlicher Kostümausstattungen und Stile analysiert und durch Diashows und Begutachtung konkreter Kostüme veranschaulicht. Mit Hilfe von Warm-ups und spielerischem Arbeiten mit Farben und Stoffen werden die Teilnehmer:innen angeleitet, ein Kostümbild zu entwerfen. Andere Kostümbildpraxis, wie z.B. Maskenbild, Färben und Patinieren wird vermittelt. Es können auch Figurinen entworfen werden, gerne auch mit Hilfe von Collagen. Zum Schluss wird das Ergebnis mit Fotos dokumentiert.
Der Kurs findet unter Anwendung von Abstands- und Hygieneregeln in einer Kleingruppe (max. 5 Personen) statt.

Wann: Samstag, 07. Mai + Sonntag, 08. Mai, 12 – 19 Uhr
Wo: Fundus im Kunstquartier Bethanien, Mariannenplatz 2, 10997 Berlin
Kursnummer: FK2.912
Informationen zur Kursanmeldung: www.vhs-fk.de, info@vhs-fk.de
Entgelt: 55 Euro / erm. 29 Euro

+ + + Buchpremiere: DANCE & COSTUMES + + + 

Buchpremiere (in englischer Sprache): “DANCE & COSTUMES. A History of Dressing Movement”. Die Autorin Elna Matamoros im Gespräch mit Maren Butte (Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf)

Von den Kopfbedeckungen und Schuhen Ludwigs XIV. bis zu den Seidenkleidern von Isadora Duncan war die Kleidung der Tänzer:innen so vielfältig wie die Tanzformen selbst. Die Geschichte des ausgestellten Körpers ist auch eine Geschichte der Scham und Schamlosigkeit, der kulturellen und moralischen Akzeptanz und Provokation. Bühnenkostüme wurden zensiert und verboten, ästhetische Überlegungen hinter gesellschaftliche Tabus gestellt. Wie viel durfte und sollte gezeigt werden? “DANCE & COSTUMES” liefert erstmals eine fundierte und gut lesbare Geschichte der Ver- und Enthüllung des Körpers und der damit einhergehenden Evolution des Bühnentanzes seit dem 17. Jahrhundert. Eine umfangreiche Sammlung von Abbildungen veranschaulicht die Entwicklung bis in die Gegenwart.

Wann: Sonntag, 24. April, 17 Uhr
Wo: DOCK 11, Kastanienallee 79, 10435 Berlin
Weitere Infos: https://dock11-berlin.de/theater/programm/spielplan/dance-costumes-a-history-of-dressing-movement

+ + + 4. Kostümbild-Stammtisch vom Bund der Szenografen online per Zoom + + +

Thema: Kostümbild am Theater: Rosarote Aussicht und Arbeitsrealität, von den Gefühlen zu den Fakten.
Wann: 02. Mai, 20 Uhr
Zoom-Link: https://zoom.us/j/91754222373?pwd=aTdTYzNqSkg3ZDBOWUpXY0E1dnh6Zz09
Meeting-ID: 917 5422 2373
Kenncode: 650386

+ + + Unser Fundus wird 10 Jahre + + +

Im April vor 10 Jahren haben wir den Fundus eröffnet. Damals fingen wir an mit ca. 5000 Kostümteilen auf 100 qm. Inzwischen quetschen wir ungefähr 30.000 Teile auf wenige 140 qm und freuen uns auf mehr Platz ab 2023. Viele Nutzer:innen sind seit dem Start dabei und besuchen uns regelmäßig, aber es kommen auch immer wieder neue Nutzer:innen und staunen über die große Auswahl und freuen sich über die gute Beratung. Schaut vorbei und bleibt uns treu! Wir freuen uns auf euch!

+ + + Literaturtipps + + +

Ein großer Dank an alle, die an der Umfrage zur Materiellen Infrastruktur in Berlin teilgenommen haben. Wer sich immer wieder fragt, ob wir beim Produzieren noch nachhaltiger arbeiten könnten, findet die kürzlich abgeschlossene Studie über Materielle Infrastruktur für die Berliner Kultur und Kulturförderung sicher interessant: https://www.koalition-der-freien-szene-berlin.de/studie-zur-materiellen-infrastruktur-veroeffentlicht/

Außerdem gibt es zwei neue Publikationen zu Solo-Selbstständigkeit und Hybrid-Erwebstätigkeit in den darstellenden Künsten, die im Rahmen des Forschungsprojektes „Systemcheck“ des Bundesverbandes Freie Darstellende Künste e.V. (BFDK) erschienen sind:https://darstellende-kuenste.de/de/service/publikationen/presse/3899-fehler-im-system.html

Auf politischer Ebene bündelt das eben erschienene ManifÖSTManifest für eine Ökologisch-Soziale Transformation in den Darstellenden Künsten – Forderungen und Empfehlungen für eine ökologisch-soziale Transformation in den darstellenden Künsten. Geschaffen wurde es gemeinsam von freien und festangestellten Akteur:innen, die alle Mitglied im Performing for Future – Netzwerk Nachhaltigkeit in den Darstellenden Künsten sind. Das Netzwerk und der BFDK haben darüber hinaus das Ziel, das Modell einer Service- und Beratungsstelle für Nachhaltigkeit einzurichten. Mehr dazu in Kürze auf unseren Kanälen.