Oscar für Milena Canonero

Einige hatten bereits Mark Bridges, der für Inherent Vice nominiert war, als Gewinner des diesjährigen Oscars für Kostümbild gesehen.

So Wolfgang Stuflesser in einem hier nachzulesenden Beitrag für den NDR, in dem auch ein Interview mit Bridges zu finden ist.

Für dessen Website siehe hier.

Nominiert waren auch Colleen Atwood für Into the Woods, Anna B. Sheppard für Maleficent und Jacqueline Durran für Mr. Turner.

Gewonnen hat allerdings Milena Canonero mit Grand Budapest Hotel.

Es ist dies nicht ihr erster Oscar, sondern der vierte – bei insgesamt neun Nominierungen seit 1976.

Wir gratulieren!

Veröffentlicht unter Preise

Berlin: „Hoffnungsschimmer“ – Auszeichnung für faire Arbeitsbedingungen

Die Bundesvereinigung der Flmschaffenden-Verbände hat gestern in einem Festakt zum zweiten Mal die Auszeichnung Hoffnungsschimmer verliehen, mit der faire Arbeitsbedingungen bei Film- und Fernsehproduktionen gewürdigt werden.

Der Preis ging an den Film Barbara (Regie: Christian Petzold, Produktion: Florian Koerner von Gustorf und Michael Weber – Schramm Film), der am selben Abend im Rahmen der Berlinale seine Premiere feierte.

Entschieden wurde über die Auszeichnung in einem vom Netzwerk crew united durchgeführten Voting, bei dem Filmschaffende, die 2011 an Produktionen mitgearbeitet haben, ihre Arbeitsbedingungen bewerten konnten.

In ihrer Laudatio verdeutlichte Marion Kracht nochmals die mit dem Hoffnungsschimmer verbundenen Anliegen: angemessene Kalkulation von zeitlichem Aufwand und Entlohnung sowie eine durch Respekt und wechselseitige Wertschätzung geprägte Kommunikation.

In diesem Zusammenhang regte Marion Kracht an, eine dem Fairtrade-Siegel entsprechende Kennzeichnung einzuführen.

Angelika Krüger-Leißner, filmpolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion, griff diesen Vorschlag mit der Überlegung auf, dass er in die anstehende Novellierung des Filmfördergesetzes (FFG) einfließen könnte.

 

Auszeichnung für die Filmproduktion „Barbara“

Auszeichnung für die Filmproduktion „Barbara“

Veröffentlicht unter Preise

Oscar für Sandy Powell

Eine Kleinigkeit, die noch nachzutragen ist: Bei den diesjährigen Oscars wurde auch wieder ein Preis in der Kategorie „Costume Design“ verliehen. Er ging an Sandy Powell für das Kostümbild in The Young Victoria. Nominiert waren daneben Colleen Atwood für Nine, Catherine Leterrier für Coco Before Chanel, Janet Patterson für Bright Star und Monique Prudhomme für The Imaginarium of Doctor Parnassus. Weitere Informationen gibt es hier

Sandy Powell hat damit nach Auszeichnungen für Shakespeare in Love (1998) und The Aviator (2004) ihren dritten Oscar erhalten.

Für The Young Victoria wurde sie ebenfalls von der British Academy of Film and Television Arts mit dem „Award“ in der Sparte Kostümbild geehrt. Nominiert waren dort neben ihr Odile Dicks-Mireaux für An Education, Catherine Leterrier für Coco Before Chanel, Janet Patterson für Bright Star und Arianne Phillips für A Single Man.

Veröffentlicht unter Preise